WSV-Langläufer holen sich viele Podestplätze beim Geiger-Cup

am 06.01.2020 zurück zur Liste

Die Langläufer des WSV Isny sind am Wochenende erfolgreich ins neue Jahr gestartet. Beim Geiger-Cup des Allgäuer Skiverbandes zahlte sich das konsequente Training der letzten Wochen und Monate aus: der WSV holte sich viele Podestplätze und war mit vier Klassensiegern der erfolgreichste Verein. Insgesamt war der WSV mit 15 Sportlern vertreten.

Bei idealen Bedingungen waren in Nesselwängle (Tannheimer Tal) 248 Teilnehmer am Start. Das Rennen fand im freien Stil auf einer gut präparierten Strecke aus hartem Altschnee statt. Je nach Altersklasse mussten zwischen 1,3 und 10 Kilometer zurückgelegt werden.

Den Auftakt bildeten die Kinder unter 8 Jahren, bei denen sich Valentin Rudhart den zweiten Platz vor Bastian Mutscheller sicherte, der mit 5 Jahren der jüngste Starter im Feld war. Victoria Rudhart kam bei den Mädchen auf den 3. Platz.

Herausragende Leistungen, die mit Klassensiegen belohnt wurden, lieferten vier WSV Sportler: Nele Rudhart in der U14; über 5 Kilometer siegte sie mit 10 Sekunden Vorsprung. Ebenfalls über 5 Kilometer gewann Lara Meroth (U16). Ihr Abstand zur Zweitplatzierten betrug 19,5 Sekunden. Max Mutscheller gewann die Klasse U11 mit fast 20 Sekunden Vorsprung auf 2 Kilometern. Nach 7,5 Kilometern stand seine Mutter Sigrid Mutscheller ebenfalls als Klassensiegerin auf dem Podest.

Weitere Podestplätze gab es für Tim Paitz, der sich in der U15 nur knapp geschlagen geben musste. Jakob Moch stand in einer starken U14 auf dem 3. Platz des Podiums.

Weitere Ergebnisse zum guten Teamauftritt steuerten folgende Sportler bei:
Jakob Schneider (10. U9), Kaya Paitz (6. U11), Ismael Klughammer (14. U10), Clara Lakeberg (6. U10), Elisabeth Uebe (13. U10), Brüning Erik (14. U12), Uli Mutscheller (5. M41)

Bildergallerie

 

Terminvorschau
Live-Webcam Hasenbergschanze
Hasenbergschanze Isny
Live-Webcam Langlaufstadion
Langlaufstadion Isny