WSV-Quartett mit guten Leistungen in der Schüler-Bundesliga

Kategorie: Langlauf
am 27.01.2020
zurück zur Liste

Während in Oberstdorf die Elite des nordischen Skisports um Weltcuppunkte fightete, ging es beim Nachwuchs des WSV Isny darum, auf nationaler Ebene Rennsporterfahrung zu sammeln. Der Deutsche Schülercup, die Nachwuchs-Bundesliga im Skilanglauf, gastierte dazu bei bestem Winterwetter im Skistadion Reit im Winkl. Trainer Nico Rudhart war mit vier Sportlern, die sich an zwei Wettkampftagen der Konkurrenz aus ganz Deutschland stellen mussten, in den Chiemgau gereist. Und das WSV-Quartett machte seine Sache gut.


Am ersten Tag stand ein kurzes Prolog-Rennen in der freien Technik auf dem Programm. Alle WSV-Starter blieben dabei in ihren Klassen knapp unter 30 Sekunden hinter den Tagesbestzeiten. Jakob Moch konnte sich dabei nach beherztem Rennen mit dem sechsten Platz der U14 ausgezeichnet in Szene setzten. Eine ähnlich gute Leistung erzielte Nele Rudhart, die in der selben Altersklasse trotz Sturz im Durchlauf auf Platz 9 kam. Im vorderen Mittelfeld platzierte sich Tim Paitz eine Altersklasse höher auf Rang 20, während Marie Schwegler bei den Schülerinnen U15 auf Platz 19 kam.


Am zweiten Wettkampftag war eine deutlich längere Strecke (5/7 Kilometer) in der klassischen Technik gefordert. Da die Rennen auf einer 1000-Meter-Runde absolviert wurden, waren Sportler und Betreuer mit dem Rundenzählen sehr gefordert. Das Material war vom Betreuerteam um Nico Rudhart optimal vorbereitet und Garant für gute Leistungen. Nele Rudhart (14.) und Jakob Moch (12.) konnten sich wie bereits am Vortag am besten in ihren Wettkämpfen behaupten und platzierten sich in den Punkterängen. Tim Paitz und Marie Schwegler konnten nicht ganz an die Skating-Platzierungen anknüpfen, lieferten aber beide solide Rennen. Insgesamt war der Trainer mit seinen Schützlingen zufrieden: „Unser Trainingskonzept trägt Früchte. Die Leistungen waren sehr ansprechend. Wir haben aber noch einiges Potenzial nach oben", so Rudhart.


Ein paar Tage zuvor hatte der WSV Isny bereits beim dritten Lauf zum Skitty-Cup des Stützpunktes Allgäu seine Stärke im Nachwuchsbereich unter Beweis gestellt. Im Skistadion Isny, das diesen Winter als verlässlicher Wettkampfstandort für Schüler- und Jugendrennen fungiert, wurden wieder zahlreiche Top-Leistungen erzielt. Beim Finallauf gehen demnach in acht der 24 Altersklassen WSV-Isny-Starter mit dem gelben Führungstrikot an den Start.

Live-Webcam Hasenbergschanze
Hasenbergschanze Isny
Live-Webcam Langlaufstadion
Langlaufstadion Isny